Sonntag, 10.04.2011
SVG Reichenau - Austria Salzburg 3-5

Da war er also endlich - der zweite Auswärtssieg dieser Saison. Bereits nach 40 Minuten schien die Partie zugunsten der Austria entschieden, es stand 3-0. Durch unerklärliche Unkonzentriertheiten und katastrophale Abwehrschnitzer stand es jedoch fünf Minuten vor dem Ende nur noch 4-3, ehe der überragende Nico Mayer mit seinem dritten Treffer den Sack zumachte.


Die Mozartstädter siegten also vor offiziell 1000 Zusehern 5-3. Bei diesen 1000 Zuschauern wurden allerdings scheinbar auch die Ordnungskräfte dazu gezählt, die mit ihren gut 200 Mann sogar den Heimfans zahlenmäßig überlegen waren. Austrianer waren gut 300 nach Innsbruck gereist, die Stimmung war 90 Minuten durchwegs akzeptabel - auch wenn in einem (fast) leeren 15.000er Stadion wohl noch etwas mehr drinnen gewesen wäre.


Auch eine Hand voll Grün-Schwarzer verirrte sich in 'ihren' Tivoli - schließlich konnte dieser nicht kampflos dem Erzfeind überlassen werden. Ob das Bespucken der Mannschaft und Provozieren aus sicherer Entfernung der geeignete Weg dazu ist, darf allerdings mehr als nur in Frage gestellt werden..