Dienstag, 17.08.2010

FC Kufstein - Austria Salzburg 0-0

 
Nach vielen Jahren ging es mit der Austria endlich wieder einmal in unser „Lieblingsbundesland“ nach Tirol. Dem Ruf der Violetten folgten immerhin an die 500 Salzburger – stagnieren die Zuschauerzahlen zu Hause (bei Nichtspitzenspielen) seit längerem, so kann sich die Zahl der Auswärtsfahrer nach wie vor sehen lassen.  Das zeigt, dass ein Leben in violett nur mit purer Leidenschaft gelebt werden kann! Wo sonst ist rund die Hälfte des Stammpublikums bei Heimspielen regelmäßig auch Auswärts dabei? Nichts desto trotz war der Support an diesem Abend meilenweit von jenem in Altach entfernt – aber selbst das ist für Tiroler Verhältnisse aktuell ausreichend. Unser Anspruch ist dennoch ein anderer!

Vor dem Spiel war man unisono der Meinung, dass ein Punkt beim Titelanwärter aus Kufstein ein großer Erfolg wäre. Die Freude, nach aufregenden 90 Minuten, über das gerechte 0:0 war somit groß. Noch mehr Freude, als der geholte Punkt, macht jedoch das kämpferische Auftreten unserer Elf. Auch am Feld zeigt sich, dass man ein Leben in violett nur höchst leidenschaftlich leben kann (Ausnahmen bestätigen wiederum die Regel)! Weiter so Jungs – ihr macht uns Stolz!

Nach der Verabschiedung unserer Freunde aus Udine und einem kurzen Fotoshooting für`s Familienalbum, trat man, zu einer Zeit, wo in dieser Gegend auch heute der Fuchs den HASEN schon eine Gute Nacht gewünscht hat, eine unspektakuläre Heimreise an.