big
Samstag, 12.06.2010

Meisterfeier:
Austria Salzburg - SG ASK/PSV 5-0

Nachdem am vergangenen Wochenende der Titel fixiert werden konnte und dieser dann im kleinen Kreis mit der Mannschaft begossen wurde, sollte an diesem Tag die groß angelegte Meisterfeier über die Bühne gehen.

Vor dem Spiel bedankte sich die offizielle Austria bei einigen verdienten Spielern bzw. Funktionären, die den Verein verlassen werden. Danke Fritz, Stefan und Robert! Besonders erwähnt an dieser Stelle seien mit Mario Schleindl und Ivan Pecaranin zwei Spieler, die von Anfang an dabei waren und einen großen Anteil an unserer Erfolgsgeschichte seit der Neugründung haben. Seitens der Kurve wurde ihr Engagement mit Sprechchören und einem Kunstdruck eines Choreographiefotos honoriert.

Außerdem verabschiedet wurde mit unserem Capo Storico Keiler ebenfalls ein Mann der ersten Stunde. Ohne ihn würde es unseren geliebten Verein in der jetzigen Form sicher nicht mehr geben. Später wurde mit dem Spruchband „Ob Vorstandssitzung oder Parkplatz-Wache – Stets im Dienste unserer Sache – 4 Jahre ohne Rast und Ruh – Keiler, die Austria bist du!“ versucht unseren Dank halbwegs in Worte zu fassen. Die Austria bedankte sich mit einer Mitgliedschaft auf Lebenszeit bei ihrem langjährigen Vize Obmann. DANKE FÜR ALLES, KEILER!

Für den Ausgang der Meisterschaft zwar obsolet geworden, wusste das Schaulaufen auf dem Rasen durchaus zu gefallen. Bei allerbester Stimmung der Curva Viola wurde die Spielgemeinschaft PSV/ASK mit 5:0 abgefertigt und der Landesliga zum Abschied – allerdings alles andere als leise – Servus gesagt. Selbst der gegen Ende des Spiels einsetzende Regenguss, der zu einer Unterbrechung des Spiels führte, konnte die fabelhafte Stimmung auf den Rängen nicht trüben.

Zahlreich angereist zu diesem, unserem, Meisterschaftsfinalspektakel waren unsere Freunde aus Udine: Insgesamt 13 Leute der Gruppen Collettivo IncUdine, Ultras ’95 sowie des ex Nord Kaos ließen sich die anstehenden Feierlichkeiten nicht entgehen. Grazie, Ragazzi!

Nach dem Spiel verlagerten sich die Feierlichkeiten dann ins Festzelt. In einer netten Feier wurden alle erfolgreichen Spieler und Mannschaften (auch unser U10 und die 1b sind diese Saison Meister geworden. Gratulation an dieser Stelle!) geehrt, ehe Bürgermeister Schaden die Meisterschale an unsere Meisermannschaft übergab und die Party richtig losgehen konnte.

IN SALZBURG LÄNGST DIE BESTEN – NUN ZEIGEN WIRS DEM WESTEN!