big 

Samstag, 10.04.2010

Austria Salzburg - SK Piesendorf 0-1

Absolute Magerkost war der Auftritt der Austria Salzburg am Samstag, welcher mit einem verdienten 1-0 Auswärtssieg des USK Piesendorf in Maxglan belohnt wurde.

Wie schon im Herbst, wo man aus 2 Spielen (SAK & Puch) lediglich einen Punkt holen konnte, rächen sich die letzten zwei Spiele aktuell noch nicht, da auch die Konkurrenz unfähig ist ihre Punkte mitzunehmen. Gegen die tapfer kämpfenden Pinzgauer war es in Halbzeit 1 lange nur noch eine Frage der Zeit bis der Rückstand eintritt - in der Schlussphase der Partie half selbst ein Ausschluss der Gäste nichts mehr und das Tor wollte nicht fallen. Hoffentlich ein richtiges Warnzeichen an alle Beteiligten, so darf man sich als Austria Salzburg zu Hause einfach nicht präsentieren.

Äußerst fragwürdig auch die Präsentation einiger Kaderspieler nach der Partie, die direkt neben den freiwilligen Kurvenputzern bei ihrer halben Bier schon wieder den größten Spaß hatten. Zuküntig sollte bei solch erbärmlichen Leistungen vielleicht in Erwägung gezogen werden, dass die Mannschaft selbst das Reinigen der Kurve übernimmt...


Eben diese hatte an jenem Tag keinen Grund sich zu verstecken - choreograpgisch versuchte sich die Fraternité Violette erstmals auf der Anlage in Maxglan mit zwei Überziehern und violetten Fähnchen, ehe als Intro zur zweiten Halbzeit ein paar Bengalen als Zeichen des Widerstandes gegen das neue Gesetz bewundert werden durften. Auch beim Support scheint die Curva Viola endlich aus dem Winterschlaf zu erwachen.


Abhaken und nach vorne schaun ist jetzt der falsche Weg - in Zell am See müssen drei Punkte her, genauso wie im Spitzenspiel in 2 Wochen gegen den FC Saalfelden - ansonsten kann der schon sicher geglaubte Meistertitel ganz schnell weg sein...Olle z'som fiad Austria!