Wie gewohnt überaus gastfreundlich wurden wir vom Flughafen abgeholt und in Barletta mit ordentlich Bier und einer warmen Mahlzeit begrüßt.
Angekommen im Stadio C. Puttili und in der Curva Nord wurden wir anläßlich des 10 jährigen Bestehens der Freundschaft zwischen Barletta & Salzburg mit dem Spruchband

2000/10 Barletta & Salzburg: 10 anni insieme...Lunga vita agli Ultras!

willkommen geheißen.
Der Gegner an diesem für Süditalien doch etwas kühlen Sonntag hieß Juve Stabia, der Tabellenführer. Etwa 200-250 Ultras begleiteten ihre Squadra auf der ca. 300 Kilometer langen Reise. Optisch ein sehr kompakter, gut aussehender Block - akkustisch waren die Gäste jedoch nicht wahrzunehmen. Auch wenn die Curva Nord nicht den allerbesten Tag erwischt hatte, wurde eine überzeugende Vorstellung geboten. Eingepeitscht von 2 Vorsängern wurde 90 Minuten durchgehend gesungen, geklatscht und gesprungen. V.a. nach dem 1-0 Siegtreffer in den Schlussminuten für Barletta konnte das Stadion zum Kochen gebracht werden. Durch den Sieg verhalf man den befreundeten Ultras aus Catanzaro und deren Mannschaft Juve Stabia zu überholen und an die Tabellenspitze zu gelangen. Ebenfalls zu Gast in der Curva Nord war eine Abordnung aus Andria, welchen eine Reise zu ihrem Auswärtsspiel nach Foggia nicht erlaubt worden war.
Nach der Partie startete man den Abend in den Räumlichkeiten der Gruppo Erotico und den Giacche Nere noch gemütlich, um dann abschließend einen kurzen aber intensiven Abstecher ins Nachtleben in Angriff zu nehmen. Etwas geschafft gings dann Montag via Köln zurück nach München und Salzburg. Ein mehr als nur geglückter Wochenendausflug, man freut sich bereits jetzt auf ein Wiedersehen im Juni!

Grazie al Gruppo Erotico & Giacche Nere per tutto! Barletta e Salisburgo!