big

 

Samstag, 24.10.2009

SG ASK/PSV - Austria Salzburg 0-6

Die Rückkehr an den altbekannten Frohnburgweg war nur von wenigen Sentimentalitäten begleitet. Auch wenn hier einst ein bedeutender Schritt in der Geschichte der Austria gesetzt wurde, kann man aus aktueller Sicht nur froh sein, hier nicht regelmäßig seine Spiele austragen zu müssen.

 Eine Choreo zu Ehren der schönsten Farben der Welt setzte das leider sehr kleine Häuflein supportwilliger Austrianer gut in Szene.
Gut in Szene setzten sich danach auch unsere Kicker. Endlich wieder mal ein souveräner Sieg ohne Zittern und Bangen, bei dem das Tor unserer zuletzt viel gescholtenen Nr. 8 für einige den emotionalen Höhepunkt dargestellt haben dürfte.
Hat man sich letzte Saison schon auf sportlich spannendere Spiele in der Landesliga gefreut, so war`s zuletzt oftmals schon fast zu spannend. Nichtsdestotrotz genügt ein nüchterner Blick auf die Tabelle um zu wissen, dass, zumindest sportlich, alles im Lot ist bei der violetten Austria. Dass die Situation im Umfeld des Vereins aktuell nicht die einfachste ist könnte ein Mitgrund für die, der Austria qualitativ und quantitativ unwürdigen, Auftritte der Anhänger sein. Vielleicht liegt es aber auch einfach an der aktuellen Langatmigkeit der Saison, dem Wetter oder sonstigem. In jedem Fall darf man mit dem zuletzt gezeigten nicht zufrieden sein – denn das war schwach. Eine Mitschuld daran muss man sich als Führungsgruppe in diesem Bereich natürlich eingestehen. Es sind aber auch alle anderen gefordert dafür zu sorgen, dass die Bude bald wieder bebt. Die nächste Gelegenheit bietet sich schon am Samstag gegen Eugendorf! AUF GEHT`S AUSTRIANER!