big


Samstag, 05.09.2009

Austria Salzburg - FC Zell am See 3-1

6 Spiele, 6 Siege, 3 Punkte Vorsprung und dazu ein Torverhältniss von 25:8. Ohne überheblich wirken zu wollen, aber die Austria marschiert weiter unaufhaltsam Richtung Regionalliga West.

Nächste Woche gastiert man bei einem weiteren starken Konkurrenten - dem FC Fekete aus Saalfelden. Dieser holte sich aber rechtzeitig vor dem Gipfeltreffen noch prompt die rote Karte ab und wird dem Spiel somit nur von den Rängen aus beiwohnen können.

Herrliches Wetter, 2 Traumtore der Austria, eine solide Schiedsrichterleistung und eine allgemein sehr demotivierte Kurve prägten das Bild am Samstag Nachmittag. Eine sehr disziplinierte Kurve an diesem Tag ohne jegliche Zwischenfälle, woher die allgemeine Demotiavtion aber kam weiß wohl niemand so genau - eine der schlechtesten Kurvenleistung der letzten Jahre. Die Gruppe Viola Ost wagte sich zum zweiten Mal auf den choreographischen Sektor, das eigentliche Highlight aus 90 Minuten Kurvengeschehen.
Neue Entwicklungen gibt es in Sachen Genehmigungsverfahren der Anlage durch das Magistrat, was sicherlich auch Entscheidendes zu der Kurvenperformance beiträgt: 1566 Zuschauer dürfen nun Spiele der Austria besuchen, allerdings für die Kurve selbst zu wenig auf die Tribüne. Viele gesangswillige und motivierte Leute müssen nun mit dem Sektor B Vorlieb nehmen während sich im Block viele "Unnütze" - nennen wir sie einmal so - herumtummeln.

Diesen schwachen Auftritt gilt es nächste Woche in Saalfelden wieder gutzumachen, wie positiv sich eine etwas längere Busfahrt auswirken kann, war ja erst kürzlich in Piesendorf zu bestaunen. Auf in den Pinzgau zum nächsten großen Schritt zur Vorentscheidung!