big

Samstag, 08.08.2009

Austria Salzburg - USV Henndorf 4-2

Von einem Feuerwerk war die Rede gewesen, man werde sehen können wieviel Spaß die Austria zu Hause in der Landesliga hat, nach dem fulminanten Auftaktsieg in Eugendorf.

Der Pflichtsieg über die Henndorfer war dann jedoch mehr Arbeit als sich jeder gedacht hatte. Und v.a. mehr Arbeit als nötig!
Die einzige Gefahrenquelle im Spiel der Gäste - Milan Pavlovic - bewies seine Klasse. Ein Assist mit einem Traumpass über das halbe Feld aus dem Stand heraus, das zweite Tor selbst erzielt. Feldinger und ein Eigentor verhalf der Austria zwar zuerst noch zu einer mühsamen 2-1 Führung, nach dem Ausgleich von Pavlovic war es dann der eingewechselte Zarko Cavic, der die gut 1.500 Zuschauer endgültig erlöste. Das 4-2 von Bernd Winkler weit in der Überspielzeit galt dann nur noch der Statistik.
Wieviel Spaß die Kurve zu Hause in der Landesliga hat wurde zweifelslos bewiesen. Beim ersten Spiel nach dem "Umzug" der Kurve ein richtungsweisender Auftritt für die Mannschaft, wie es in Maxglan bei Heimspielen auch auf dem Feld auszuschauen hat! Zu Beginn des Spiels stieg auch wieder etwas Rauch auf, ein sehr schönes Bild. Wovon sich auch unsere Gäste aus Norditalien überzeugen konnten, insgesamt 7 Leut des Collettivo IncUdine besuchten uns am Samstag. Alles in Allem ein sehr gelungener Samstag, welcher dann mit unseren Freunden bis in die frühen Morgenstunden auf einem örtlichen Dorffest andauern sollte.

Bereits am Dienstag steht das nächste Cupspiel gegen Gastein zu Hause in Maxglan auf dem Programm. Sollte nur eine Formsache sein diese Aufgabe, aufgrund des Klassenunterschiedes. Nächsten Samstag steht dann bereits ein kleines Highlight der Saison an: Straßwalchen auswärts, welches aufgrund der Platzprobleme in Oberhofen ausgetragen wird. Dort gibt es für den violetten Gesangsverein eine wirklich sehr fesche Tribüne, den meisten sicher noch bekannt aus dem letzten Jahr!