big

 

Samstag, 01.08.2009

USC Eugendorf - Austria Salzburg 1-3

Nach eher mäßigen Leistungen in der Vorbereitung und einem historischen 18-0 im Landescup in Großgmain, startete die Austria am Samstag Abend das Unternehmen "Regionalliga 2010/11: Wir sind dabei".

Auftaktgegner war niemand geringerer als der Landesliga Vizemeister des abgelaufenen Jahres, der USC Eugendorf. Die Violetten zeigten eine über 90 Minuten überzeugende Leistung, Eugendorf wusste uns aber einige Schwierigkeiten zu bereiten. Zum Glück verfehlten die Hausherren kurz vor der Halbzeit das vielleicht vorentscheidende 2-0. Und so kam nach dem Seitenwechsel der große Auftritt des viel gescholtenen Bernd Winkler. Der vom Verteidiger zum Stürmer umfunktionierte Bernd Winkler, dessen Job es jetzt vielmehr ist Tore zu schießen anstatt zu verhindern, drehte das Spiel mit einem lupenreinen Hattrick im Alleingang zugunsten der Violetten. Es bleibt zu hoffen, dass sich diese Entwicklung fortsetzt und er nicht wieder in die Stürmer-Form aus der Vorbereitung zurückfällt.
Auch die in Massen angereiste Curva Viola konnte restlos überzeugen zum Saisonauftakt. Trotz wieder einmal schlechter Bedingungen für die Supportermeute auf einer Palettentribüne, ein sehr zufriedenstellender Auftritt. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde nicht lange herumgefackelt und der Frau Ministerin für Inneres mitgeteilt wieviel wir von ihrem Gesetzesvorschlag halten - nämlich gar nichts. Ein Gesetz wird unser Feuer niemals zum Erlöschen bringen!

Die Austria ist in der Landesliga angekommen - sowohl die auf einigen Positionen verstärkte Mannschaft, als auch die Kurve. Das bleibt als wichtigste Erkenntnis von diesem Samstag mitzunehmen, ehe es in einer Woche den Heimspielauftakt gibt. Der Gegner aus Henndorf ist zwar nicht zu unterschätzen, allerdings sollten und dürfen sie in keinster Weise auch nur ansatzweise ein Problem darstellen! Einzige Gefahrenquelle der Gäste dürften v.a. die ruhenden Bälle unseres alten Bekannten Milan Pavlovic sein.