bigSonntag, 03.05.2009

SV Austria Salzburg - SV Bürmoos 5:1


Revanche! Wir erinnern uns zurück in den Herbst, als uns die Bürmooser unserere bisher einzige Saisonniederlage zufügten.

 


Auch dieses Mal begann es denkbar schlecht für die violetten Hausherren: Nach knapp 20 Minuten schoss ausgerechnet "Publikumsliebling" Wolfgang Reitsamer das 0:1 für die Gäste. Eben dieser wurde von den TGS mit einem netten Spruchband ("Reitsamer: Schlucken statt spucken. Wie bei dir Zuhause") zu Spielbeginn begrüßt. Hintergrund dazu: Beim Hinspiel im Herbst war Reitsamer vor dem Fanblock zu Fall gekommen und nach ein paar Bierduschen revanchierte er sich mit einer Spuckattacke Richtung der Fans. Auch nach seinem Tor ließ er sich nicht nehmen die Curva Viola zu provozieren - was ihm das restliche Spiel ein gellendes Pfeifkonzert bei jedem Ballkontakt einbrachte. Und eben solch ein Pfeifkonzert dürfte den guten Mann wenig später so aus der Fassung gebracht haben, dass Mario Schleindl ihm gemütlich den Ball abnehmen konnte und Xandi Seywald in der Mitte zum 1-1 einschoss.

Der Bann war gebrochen, ab sofort rollte der Austria-Express Richtung Bürmooser Tor. Am Ende standen 5 Tore zu Buche. Sehr erfreulich dass auch der wieder genese Top Torjäger Mersudin Jukic zum Einsatz kam.
Die Kurve zeigte, nach zwei eher mäßigen Auftritten (bedingt auch durch die Verhältnisse in Kuchl und Plainfeld), endlich wieder was in ihr steckt.
Auch wenn uns der Meistertitel praktisch nicht mehr zu nehmen ist, ALLES NACH BERGHEIM, um die Austria beim Verfolger und dem damit erwarteten schweren Auswärtsspiel zum Sieg zu peitschen..