big

 

 

Montag, 13.04.2009

SC Golling - Austria Salzburg 2:2

 

Nach dem souveränen Sieg in Berndorf wollte man natürlich auch aus dem Tennengau 3 Punkte entführen. Per Regionalzug und gemeinsamen Corteo machte man sich auf nach Golling um (wieder einmal) in einem, der Curva Viola absolut unwürdigen, ebenerdigen „Auswärtssektor“ Platz zu finden. Anstatt zu jammern wurde das Beste daraus gemacht und so wurden unsere Mannen 90 Minuten so gut es ging angetrieben.


Die vielen mitgereisten Austrianer sahen einen fulminanten Start unserer Mannschaft. Nach 15 Minuten hätte es bereits dreimal im Tor der Gastgeber einschlagen müssen. Vor allem der violette Wirbelwind mit der Nummer 7 überforderte die sonst so windresistenten Gollinger komplett. Da blieb nur noch der Eisenfuß -> Gute Besserung an dieser Stelle an unseren Mersi! Aus dem Nichts führten die Hausherren plötzlich 1:0. Unserem Ausgleich folgte der sofortige Konter zur erneuten Führung der mit 9 Mann mauernden Heimtruppe. Nach dem späten Ausgleich lag der Siegestreffer in der Luft, es reichte aber nicht und so musste man sich mit einem Punkt gegen 11 überharte Gollinger und 1 unfähigen Bundesligaschiedsrichter begnügen.

Was bleibt sind 6 Punkte Vorsprung auf die Verfolger, und die Aussicht, dass (nach dem vermeintlich einfacherem Heimspiel gegen Oberhofen) in 2 Wochen der violette Meisterzug beim Aufstiegskonkurrenten in Kuchl halt macht.