Stellungnahme der Union '99 Ultrà Salzburg zum Auswärtsspiel gegen SV Grödig:

 

Was ist passiert? Bis auf einen üblichen starken Auswärtssupport der Curva Viola in Grödig eigentlich nichts!

Kein Besucher vor Ort, kein Medienvertreter, kein Vertreter des Fußballverbandes, nicht einmal die Grödiger haben sich über etwas mokiert. Im Gegenteil, alle waren sie beeindruckt vom Auftritt des violetten Anhangs.

 

Zumindest so lange, bis ein sensationsgeiles Internetmedium versucht hat, einen Skandal herbeizuschreiben, um ihre Zugriffszahlen auf Vordermann zu bringen. Mit einem Verein, der aufgrund seiner Einzigartigkeit und Geilheit polarisiert wie kaum ein anderer, funktioniert sowas besonders gut - das weiß man mittlerweile selbst bei amateurhaft arbeitenden Billigablegern.
Ein überspitzt formuliertes Spruchband, welches darauf hinweist, dass der Verein unserer Freunde der Curva Nord Udine ebenso kurz vorm Abschuss durch die schrecklichste Ausgeburt des modernen Fußballs steht, reicht hierfür als Aufhänger.

 

Würde der Fußballhorizont der verantwortlichen Redakteure nicht knapp nach der Salzburger Stadtgrenze abrupt enden, wüsste man dieses Spruchband richtig einzuordnen. Typischer Ultrasprech und gereimte Formulierungen, wie man sie Woche für Woche in ähnlicher Art und Weise in hunderten Stadien der Welt sieht. Nicht mehr und nicht weniger!

 

Aber, liebe Neider und Missgünstlinge, auch der xte-Versuch, die starke Gemeinschaft der Austria zu entzweien, gelingt nicht. So wie der Verein hinter der Kurve steht, steht die Kurve hinter dem Verein. Auch deshalb bieten wir an - sollte sich ein Sponsorvertreter durch die Medienhetze in seiner Position geschwächt sehen – ihn in eine unserer Räumlichkeiten auf ein freundschaftliches Gespräch einzuladen, um mit uns gemeinsam noch tiefer in die Austriawelt einzutauchen.

 

FEST STEHT – wir werden auch in Zukunft unsere Meinung vertreten und kundtun.

P.s. Alle, die sich nun dermaßen echauffieren, sollten darüber nachdenken wie oft sie selbst (z.b. in den 90ern, als die Salzburger Austria laufend von wienlastigen Schiedsrichtern benachteiligt wurde) bei Gesängen wie "Hängt sie auf, die schwoaze Sau ..." mitgesungen haben.

 

Salzburg, am 23.Mai 2017