Im Frühjahr 2006 sollte im Rahmen der Kooperation mit dem PSV vorübergehend eine Behelfstribüne am Sportplatz Frohnburgweg errichtet werden.

Dazu trafen sich Spieler, Vereinsleute und Fans kurz vor Saisonstart am Sportplatz, um den Rasen von der weißen Pracht zu befreien. Bei klirrender Kälte und starkem Schneefall und heißem Tee als kleine Stärkung wurde mit Schaufeln dem Wetter der Kampf angesagt!

Rund 50 Personen folgten der Einladung am Samstag Vormittag, die dafür sorgen wollten, daß bald mit dem Bau der Tribüne am Südseitigem Ende begonnen werden kann. Leider alles vergebens, da es doch erstens anders kommt und zweitens als man denkt. Der Saisonstart wurde nach hinten verschoben und die Tribüne nie gebaut.

Dennoch wollen wir diese Aktion nicht undokumentiert lassen, und haben hier einige Bilder als Erinnerung an eine Zeit, in der die Austria beinahe am Ende war.

Ein großes DANKESCHÖN nochmal an alle, die sich aufgerafft, und ihr Herzblut für die Austria gegeben haben.

[retour]