Samstag, 11.10.2008, 16:00 Uhr
SV Austria Salzburg - USV Köstendorf 3:1 (2:0)

Der Erste gegen den Vorletzten. Bereits im Vorfeld eine klare Angelegenheit könnte man denken. Dementsprechend entäuschend war diesmal auch der Zuschauerzuspruch.

Der Fanblock war zwar (wie eigentlich immer) passabel gefüllt, wirklich überzeugen konnte der Anhang aber an diesem Samstag nicht. Zwar eröffnete man das Spiel mit einer schönen Fahnenchoreo, konnte dem aber akustisch nicht viel nachsetzen. Ein kleiner Tribünen-Teil versuchte sich zwar durchgehend an Rhythmus, Melodie und Text, konnte den Rest des Stehplatzbereiches aber nur ganz selten mitreissen.

Auch am Spielfeld tat sich Violett erneut sehr schwer. Wieder hat man ein unnötiges Gegentor kassiert und man konnte einfach 90 min lang nicht wirklich vermitteln, wer hier der Herr im Haus ist und dieses Spiel gewinnen will. Eine überzeugende Leistung sah man eigentlich seit dem Kuchl-Spiel schon nicht mehr.

Ganz anders muss man jetzt am kommenden Samstag in Grünau auftreten. Im letzten Spiel der Hinrunde erwarten wir uns, dass wieder mit Herz gekämpft wird und somit der "Herbstmeister" violett trägt - egal ob Kuchl über Bergheim stolpert oder nicht!



[retour]