Samstag, 04.10.2008, 15:00 Uhr
SK Adnet - SV Austria Salzburg 3:4 (2:1)

Per Bus machte man sich auf den Weg nach Adnet. Nach nicht einmal einer halben Stunde war man dort angekommen und mußte das naßkalte Wetter ebenso wie die nicht vorhandene „Fan-Infrastruktur“ zur Kenntnis nehmen.

In fast schon kuriosem Zustand befand sich der Platz, wenn man es so nennen konnte. Extrem wellig und abfallend in alle Himmelsrichtungen. In Gesprächen mit den Eingeborenen erfuhr man, daß sich unter dem Platz eine Mülldeponie befindet, in der unter anderem auch ein ganzer ausrangierter Bus seine letzte Ruhestättte fand und man daher gegen die Unebenheiten machtlos sei...

Die Austria begann eigentlich recht gut, vergab aber etliche Chancen ehe sie 0:1 in Führung ging. Danach schenkte man dem Gegner drei Tore und in der 75. Minute hatte sogut wie jeder die Partie beim Stand 3:1 aufgegeben.

Wider Erwarten kämpften sich unsere Kicker doch noch zurück und konnten die Partie sogar in der letzten Minute noch mit 3:4 für sich entscheiden. Im Endeffekt war genug Masn dabei und man muß sich in Zukunft jedenfalls steigern, aber an diesem Tag überwog klarerweise die Freude über die eingefahrenen drei Punkte.

In Geberlaune präsentierte sich auch der bayrische Schiedsrichter, der in Summe eine ganze Fußballmannschaft (Elf an der Zahl) mit der gelben Karte ausstattete.

[retour]