Dienstag, 08.01.2008
Salzburger Hallencup Tag I

Westderby – Nach schier endlos langer Zeit – zumindest vom Gefühl her - war es wieder soweit. Es kam wieder zu einem Aufeinandertreffen der Austria mit dem FC Wacker Innsbruck. Zwar „nur“ in der Halle, aber trotzdem spürte man schon Tage vorher das viel beschriebene Kribbeln im Bauch. Nachdem der letzte Besuch der Innsbrucker eben schon länger zurück lag , ließ es sich die besonders gastfreundliche Fraktion nicht nehmen, die zwei (eher schwach besetzten) Tiroler Busse schon kurz vor ihrer Ankunft bei der Halle standesgemäß willkommen zu heißen.

In der Halle wurde dann von uns gemeinsam mit den TGS eine Choreographie vorbereitet. Als die Spieler bei bester Stimmung das Parkett betraten war im unteren Rang ein Kojote mit Messer und Gabel samt Spruchband „Appetit auf mehr!“ zu sehen. Im oberen Rang konnte man Wolfgang Amadeus Mozart vermummt mit einem Balkenschal bestaunen, der eine Tivoli Nord Marionette in der Hand hatte. Das Spruchband „…im Westen geben wir die Fäden nicht mehr her!“ ergänzte diese optische Darbietung.

Danach wurde unsererseits ordentlich Gas gegeben. Nahezu ausnahmslos war die Austria Kurve am Singen. Die Austrianer am Parkett kämpften ansehnlich und konnten, nachden der FC Wacker zweimal in Führung ging, zweimal ausgleichen. Einzig dem dritten Tor der Tiroler konnten unsere Violetten nichts mehr entgegensetzen und somit war der Endstand 2:3 besiegelt. Somit konnte man sowohl sportlich als auch stimmungsmäßig mit der Austria zufrieden sein.

Beim zweiten Spiel des Tages gegen Wacker Burghausen schlug sich der SV Austria allerdings mit einer 0:4 Niederlage schon etwas unter Wert. Im Spiel davor verlor Innsbruck gegen Altach 1:3. Während des Spieles hatte der Innsbrucker Anhang wohl auch Angst etwas zu verlieren – nicht umsonst wurden während des Spieles die Transparente eingepackt. Ansonsten wurde an diesem Tag noch hier und da von den vier anwesenden Fanszenen versucht einander zu besuchen und dem Gegenüber zum sportlichen Abschneiden zu gratulieren. Die Glückwünsche konnte aber nur selten persönlich entgegengenommen werden.

 

Mittwoch, 09.01.2008
Salzburger Hallencup Tag II (Finaltag)

Als Tabellenletzter ging unsere Austria an Finaltag ins Turnier. Ein Vorrundenspiel sowie ein Platzierungsspiel erwartete die treue violette Anhängerschaft. Nicht ganz so attraktiv wie der Vortag, möchte man meinen. An diese Begebenheit hat man sich in der Zeit im Amateurfußball ohnehin gewöhnt. Es war also nicht weiter wunderlich, daß kaum weniger Austria Fans vor Ort waren als am Vortag.

Im ersten Spiel kämpften die Austrianer brav. Allem Einsatz zum Trotz wurde das Spiel gegen den späteren Finalisten 1:3 verloren. Im Platzierungsspiel gegen Ried hatte man wieder Pech und die Niederlage fiel mit 1:5 zu hoch aus. Der Stimmung auf den Rängen war dies aber nicht wirklich abträglich. Man nutzte die Bühne und präsentierte vor halb Fußball-Österreich. In den Medien machte es die Runde: Die Austria ist auf dem Weg nach oben!

Am Samstag geht die Hallen-Tournee weiter: Im Rahmen der Vorrunde für die Salzburger Landesmeisterschaft spielt die Austria in der Sporthalle Straßwalschen ab 13:30 Uhr um den Einzug in die Zwischenrunde. Bei den Landesmeisterschaften handelt es sich um das letzte Hallenturnier in dieser Saison. Bevor danach bis zum Frühjahrsstart Ende März der Winterschlaf weitergeht, laßt uns noch mal gemeinsam Stimmung in die Halle zaubern. ALLE IN DIE HALLE!

 

Aktualisierung: 10.01.2008 | 12:00 Uhr


[retour]