Samstag, 28.04.2007, 16:00
SC Seeham - SV Austria Salzburg 1:5 (0:3)

Bei Sonnenschein und heißen Temperaturen ging es am Samstag per Unione „Autokonvoi“ ins Trumer Seenland. Nicht etwa zum Baden, sondern um unsere Austria auswärts gegen den SC Seeham zu unterstützen, fand man sich recht früh am Ufer des Sees ein.

Obwohl so mancher violetter Anhänger angesichts des Wetters eher dazu geneigt gewesen wäre sich mit einem Schirmchendrink in die Sonne zu legen wurde auf der Away Böschung doch recht ansehnlich Gas gegeben. So wurde zum Beispiel das alte Lambada Lied wieder ausgepackt und mehrere Minuten en suite zum Besten gegeben. Auch der heute anwesende Capo der Ultras Padova war sehr angetan von unserm Auftritt am Seeufer.

Auf dem Platz zunächst ein ungewohnter Anblick: Es waren schließlich keine Violetten eingelaufen… Der Schiedsrichter entschied, daß unsere violetten Trikots (trotz weißer Hosen!) der ganz blauen Seehamer „Panier“ zu ähnlich sah, und darum mußte die Austria mit den orange-grauen Alternativdressen der Seehamer antreten.

Im Spielverlauf aber dann das gewohnte Bild: Die Austria tat sich recht leicht und konnte mit einem 3:0 Vorsprung in die Halbzeitpause gehen. Nach der Pause, in welche die rund 500 Zuseher einen Flitzer zu sehen bekamen, spielte die Austria das Ding souverän nach Hause. Mit einem 5:1 Endstand, 3 Punkten und der guten Nachricht, daß beide direkten Verfolger an diesem Spieltag verloren haben, ging es zurück nach Salzburg.

 

Aktualisierung: 29.4.2007 | 15:00 Uhr


[retour]