Samstag, 21.04.2007, 16:00
SV Austria Salzburg - USV Schleedorf 2:1 (1:1)

Abermals hieß es Tabellenerster gegen Tabellenzweiter in Salzburg-Nonntal. Die Austria trat an um gegen den USV Schleedorf einen weiteren großen Schritt Richtung Meistertitel und Aufstieg zu gehen.

Beim Einlaufen der Mannschaften gab es eine recht aufwendige animierte Choreographie, welche von unserer Sektion Viennola vorbereitet wurde, zu sehen. Auf einem Spruchband vor unserem Block prangte der Text „PUNKTEJAGD AUF DEM WEG NACH OBEN… WIR SCHIESSEN ALLES IN GRUND UND BODEN!“. Zu sehen war ein dreidimensional dargestellter Jäger, welcher sich auf den noch 1933 km langen Weg Richtung Bundesliga befand. Nach und nach tauchten „Gegner“ wie etwa das RBS Wappen, das Ortschild von Schleedorf oder des PSV Wappen auf, welche er zuerst anvisierte und dann „in Grund und Boden“ schoss.

Die Schleedorfer spielten von Anfang an gut mit und gingen bereits in der elften Minute mit 0:1 in Führung. Die Austria ließ sich davon aber wenig verunsichern und zeigte, von unserer Curva Viola in Bestform unterstützt, Moral. So gelang unserem Topscorer Schleindl knappe 9 Minuten nach dem Gegentor schon der Ausgleich. Kurz nach Beginn der 2. Halbzeit gab es kurz Aufregung im „Gästeblock“: Nach einer kleinen Watschenpartie setzte es die rote Karte für den Schleedorfer Torschützen, was einige der mitgereisten Schleedorfer dazu veranlasste unseren sportlichen Leiter mit Bierbechern und anderen Gegenständen zu bewerfen. Dieses kleine Intermezzo wurde aber rasch von den hiesigen Ordnern beendet und schon konnte das Spiel weitergehen. Kurz danach ließ Ivan Pecaranin die rund 1500 Zuseher jubeln: 2:1 – Endstand.

Aktualisierung: 21.4.2007 | 23:00 Uhr


[retour]