Samstag, 18.09.2005, 15:30
R*d B*ll - Austria Wien



Fangen wir gleich mal mit dem wichtigsten an, damit alle, die uns jetzt wieder böse e-mails schreiben, wissen was Sache ist: es gibt keinen Klub auf der ganzen Welt, den wir auch nur annähernd so verabscheuen wie Red Bull Salzburg. Daher freuen wir uns über jede Niederlage dieses Idiotenvereins. Noch mehr verachten wir allerdings die Möchtegern-Fans dieses Konzerns, die ihre Farben wie Chamäleons wechseln - aber andererseits bemitleiden wir Euch auch, denn in Eurer Sucht nach Erfolg werdet ihr nie so lieben können wie wir.

Es tut unheimlich gut, nicht zu dieser verblödeten Masse zu gehören, die alles mit sich machen läßt (kleiner Musiktipp, weils grad so gut passt: "Minority" von Green Day!). Wir haben in dieser beschissenen Zeit viel über die Menschen gelernt, und wer sich vorher gefragt hat, wie Diktaturen und menschenverachtende Systeme überhaupt entstehen können - jetzt wissen wir es. Es braucht nur einer kommen und das Blaue vom Himmel versprechen, und schon laufen ihm die Leute wie die Lemminge hinterher.

Einen schönen Gruß möchten wir auch noch Herrn Klubsekretär Rudi Mirtl ausrichten, der uns gestern zu später Stunde noch angerufen hat und dem es nicht einmal zu blöd war, ein Mitglied von uns zu bedrohen (!). Lieber Rudi, wer die Austria und ihre Fans so verrät wie du, braucht sich nicht wundern, wenn das Imperium zurückschlägt und ein ohnehin offenes Geheimnis auch einmal publik gemacht wird. Es freut uns jedenfalls sehr, daß die Watschn offensichtlich gesessen hat.

Danke an die gesamte Austria-Familie für den großartigen Auftritt beim vorübergehend letzten Heimspiel - mit diesem Geist kann das violette Salzburg niemals untergehen. Wir sind Austria Salzburg!

Zuseher: Egal

Tore: Scheißegal

Aktualisierung: 29.08.2008 | 20:00 Uhr





[retour]

 
 
[an error occurred while processing this directive]