Sonntag, 29.05.2005, 15:30
Austria Salzburg - SW Bregenz 2:1 (2:0)



Eigentlich sollte sich der Fußballanhänger in Salzburg in einer euphorischen Phase befinden: Klassenerhalt gesichert (man wird bescheiden), und eine goldene Zukunft vor sich, so könnte man meinen. Doch die Gefühlswelt wird weniger von Euphorie heimgesucht, vielmehr von Wehmut und eventuellem Abschiedsschmerz! (?). Offensichtlich ist die neue Chefetage ganz und gar nicht dazu gewillt, in punkto Tradition irgendeine Art von Kompromiß einzugehen, vielmehr werden die Anliegen der Treuesten der Treuen als "Kindergartendinge" verhöhnt. Man macht sich schon seine Gedanken, aber eine violett-weiße Austria Salzburg gehört wohl der Vergangenheit an...

Der Vergangenheit gehört auch die Karriere unseres Kapitäns an, seit 1996 trug er das violette Trikot, Danke für 9 wunderbare Jahre mit dir, Heiko! Die Tough Guys hatten eine Überziehfahne mit dem Konterfei von Laessig angefertigt, dazu gabīs minutenlange Sprechchöre, ein würdiger Abschied also für einen verdienten Spieler! Auch einige andere werden in der nächsten Saison nicht mehr in Salzburg zu sehen sein, neben etlichen Spielern unter anderem auch Finanzchef Gernot Blaikner, der nach anfänglichen Problemen gute Arbeit bei der Austria leistete.

Ach ja, Fussball gespielt wurde auch noch, die Austria schlug Bregenz mit 2:1, die Treffer erzielten Gjosevski (oder warīs doch ein Eigentor?) und Goran Tomic, der allen Unkenrufen zum Trotz bester Torschütze der Austria war! Öbster und Seo trafen noch je einmal Aluminium, und so gab es statt einem Schützenfest am Ende noch einen Zittersieg, aber in einer Saison wie dieser ist man auch dadurch nicht mehr zu erschüttern.

Angesichts der Backofentemparaturen war die Stimmung relativ gut, vor allem in Halbzeit 2 wurde nocheinmal ordentlich supportet, irgendwie lag eine gewisse "Abschiedsstimmung" in der Luft... Respekt auch von dem Dutzend Bregenzer Supportern, die die Reise nach Salzburg angetreten waren und den vergrößerten Auswärtssektor voll ausnützten.

Man darf gespannt sein, wie es weitergeht, zum aktuellen Zeitpunkt kann (und will) man noch keine Zukunftsprognosen abgeben... Nur soviel: Danke Austria, wir werden dich immer lieben!!!

Zuseher: 4.700 (davon 13 Bregenz-Fans)

Tore:
1:0 Pekala (4./Eigentor)
2:0 Tomic (9.)
2:1 Krautberger (77.)

Aktualisierung: 31.05.2005 | 11:00 Uhr



[retour]

 
 
[an error occurred while processing this directive]