Samstag, 14.05.2005, 18:30
WESTDERBY: FC Wacker Innsbruck - SV Austria Salzburg 0:0



Es war schon ein bisschen Wehmut mit dabei, bei dem Gedanken, es könnte das letzte Mal gewesen sein, dass sich ein Sonderzug Richtung Innsbruck auf den Weg macht. Umso enttäuschender war die Anzahl der Mitreisenden, recht viel mehr als 200 waren nicht an Bord.

Nichtsdestotrotz fanden sich im Auswärtssektor dann doch an die 600 Leute ein, zwar nicht berauschend, aber aufgrund der Tabellensituation auch nicht so wenige. Die Innsbrucker hatten eine Choreo vorbereitet, wo man zu Beginn nur das Spruchband "Für uns bleibt ihr Violette" sah, allerdings lag klar auf der Hand, das da noch etwas nachkommen würde, deshalb wurde dafür auf Applaus von unserer Seite verzichtet. Und es kam wie es kommen musste, das Lieblingswort der V.K. "Schweine" wurde noch hinzugefügt, dazu eine Überziehfahne mit einem Schwein mit violettem Schal. Von unserer Seite gabīs 20 Riesenfahnen, die unseren Block ausfüllten und das obligate Spruchband "violett-weiss seit 1933".



Insgesamt nur 5.100 Zuseher sahen in der ersten Hälfte ein mattes Spiel mit wenigen Chancen auf beiden Seiten, dem sich auch die Stimmung anpasste. Nach dem Seitenwechsel wurde von uns ordentlich gezündelt, was offensichtlich die Leute im Auswärtssektor wachrüttelte, es war quasi der Startschuß zu 45 Minuten geilem Support! Auch die Mannschaft spielte jetzt um einiges besser, vor allem Seo hätte es in der Hand gehabt, um für einen Auswärtssieg zu sorgen.



Bei aller Rivalität, die wir seit Jahren zu den Tirolern pflegen, zeigten auch sie ihre Solidarität zu unserer Situation, sowohl die V.K. als auch Nordpol hatten Spruchbänder für uns vorbereitet ("Salzburg in rot-blau interessiert keine Sau", "Macht kaputt was euch kaputt macht", "Nur grün-schwarz vs violett-weiß macht unser Derby heiß"), vielen Dank dafür. Gegen Ende des Spiels zeigten die Verrückten Köpfe noch ein völlig neues Gesicht von sich, nämlich das der wirklich geschmackvollen Ironie, sie drehten unser Spruchband vom Herbst ("so wahr wir alle auf euch scheißen, ihr werdet nie mehr Innsbruck heißen") um und ersetzten den letzten Teil durch "ihr sollt Austria Salzburg heißen". Respekt!



Letztendlich sicherte sich die Mannschaft mit dem 0:0 den Klassenerhalt doch deutlicher als man zwischendurch befürchten musste, 3 Runden vor Schluß können wir mit 9 Punkten und zig Toren Vorsprung auf Bregenz wohl nur mehr theoretisch eingeholt werden. Nach gelungenem Support in Hälfte 2 feierten wir noch ein wenig mit der Mannschaft, der eine oder andere hatte beim Verlassen des Tivoli doch ein wehmütiges Gefühl, hoffentlich ist es kein Abschied für immer!

Alles in allem wurde unseren Interessen wieder deutlich Ausdruck verliehen, SALZBURG IST KOMPLETT WEISS-VIOLETT!

Zuseher: 5.100 (davon ca. 600 Salzburger)

Tore:
-

Aktualisierung: 15.05.2005 | 17:00 Uhr



[retour]

 
 
[an error occurred while processing this directive]