Samstag, 30.04.2005, 18:30
Pasching - Austria Salzburg 1:1 (1:0)



Man hat es momentan als Fan der Salzburger Austria nicht leicht, einerseits geht´s noch immer gegen den Abstieg, andererseits – was vielen noch wichtiger erscheint - um die Erhaltung der Tradition! Unsere Gefühlswelt könnte man am besten mit "genieße jedes Spiel als wäre es dein letztes" ausdrücken. In Absprache mit den anderen Fanclubs wurde diesmal gänzlich auf Transparente verzichtet, stattdeßen wurde ein großes Spruchband mit der Aufschrift "violett-weiß seit 1933" aufgehängt, dazu gab es eine Zettelchoreographie. Auch diesmal wurden wieder fleißig Unterschriften gesammelt, prominenteste "Opfer" waren diesmal unsere Spieler sowie der Bürgermeister von Pasching!

Der Sektor war wieder zum Bersten gefüllt, auch unsere Freunde aus Linz waren zahlreich erschienen um uns im Abstiegskampf zu unterstützen, herzlichen Dank dafür! Die Partie selbst begann denkbar schlecht, nach 120 Sekunden mußte Arzberger das erste Mal eingreifen, und 5 Minuten später führte Pasching bereits mit 1:0! Besonders die linke Abwehrhälfte präsentierte sich in Halbzeit 1 desolat, es kam einem vor als stünden Stan & Ollie auf dem Platz. Im Laufe der ersten Hälfte erfing sich die Austria, Mrdakovic und Scharrer kamen zu ganz paßablen Möglichkeiten, doch die wirkliche Torgefahr blieb aus. Die Oberösterreicher hatten ihrerseits noch 2 bis 3 ganz gute Chancen, doch mit Glück und Arzberger blieb es zur Pause beim 0:1.

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich eine ganz andere Salzburger Mannschaft, man weiß nicht, was Linzmaier in der Pause gesagt hat, aber es hat gefruchtet. Nach abgefälschtem Schuß von Scharrer erzielte Mrdakovic seinen ersten Treffer für die Austria, und in der Folge kamen diese 2 Akteure zu weiteren guten Möglichkeiten, doch leider blieb es beim 1:1, was angesichts der Bregenzer Niederlage aber durchaus als wichtigen Punktegewinn bejubelt werden darf, 5 Punkte Vorsprung auf die Vorarlberger müßten eigentlich reichen!

Nicht nur sportlich, sondern auch stimmungsmäßig gab es eine deutliche Steigerung gegenüber den letzten Spielen, der Support im Paschinger "Auswärtskäfig" war wirklich durchwegs gut bis sehr gut, vor allem gegen Ende des Spiels bemerkte man wieder eine gewiße Euphorie (ja ja, man ist bescheiden geworden in Salzburg), auch die Spieler wußten, bei wem sie sich zu bedanken hatten.

Man kann nur hoffen, daß dies auch in Zukunft so sein wird und daß ein vernünftiger Konsens gefunden wird, die Austria soll schließlich nicht enden wie ein zweiter "FC Superfund"... Deshalb: SALZBURG IST KOMPLETT – WEIß-VIOLETT!


Zuseher: 5.100 (davon ca. 500 Salzburger)

Tore:
1:0 Glieder (5.)
1:1 Mrdakovic (53.)

Aktualisierung: 01.05.2005 | 15:40 Uhr




[retour]

 
 
[an error occurred while processing this directive]