Mittwoch, 14.7.2004, 19:30
Austria Salzburg - Pasching 1:1 (0:1)



Neue Saison, neues Glück! Nachdem wir in den letzten beiden Spielzeiten 5 bzw. 7 Spiele brauchten, um "anzuschreiben", ist es uns heuer auf Anhieb gelungen. Und das gegen den denkbar "undankbarsten" Kontrahenten, gegen den man eine Saison beginnen kann (stark aber unattraktiv).

Es bedurfte aber einer gewissen Anlaufzeit, in der ersten Spielhälfte lief noch nicht allzuviel zusammen, auch wenn es die eine oder andere Chance (Laessig oder Tomic) gab waren die Paschinger doch spielbestimmend und gingen durch Mayrleb (wieder so ein Typ der gegen die Austria immer trifft) verdient in Führung. Als man sich gedanklich schon wieder auf einen Auftaktflop einstellte (man ist es ja schon so gewohnt) bäumte sich die Austria in der zweiten Spielhälfte auf (was vor allem an den Einwechslungen von Friedl und Schoppitsch lag, aber auch Kastner konnte gefallen) und kam zu einigen guten Chancen. Das Tor selbst entstand dafür eigentlich aus dem Nichts, Flanke Ibertsberger, Friedl berührt den Ball noch leicht (oder auch nicht...) und Schicklgruber kommt nicht mehr dran. Ein immens wichtiger Treffer, auch im Hinblick auf das Selbstbewußtsein der Spieler. Was passiert, wenn man dem ersten Punkt lange nachlaufen muß, kennen wir schließlich nur allzu gut.

Man kann zwar über die Aufstellung geteilter Meinung sein (besonders was den Sturm betrifft), allerdings ist es ärgerlich und überflüssig, wenn ein ohnehin schon verunsicherter Spieler nach seiner Auswechslung von den eigenen Fans derart ausgepfiffen wird. Abgesehen davon war die Stimmung auf der Süd – obwohl es zwischendurch immer wieder kleine Hänger gab – passabel, wenn auch keineswegs überragend (was sich aber mit dem nächsten Gegner ändern dürfte ;-) Ein Kompliment muss man den Oberösterreichern machen, in Sachen Support sind doch einige Fortschritte – sowohl qualitativ als auch quantitativ – zu bemerken.

Unterm Strich kann man aber doch ein positives Resumee ziehen und hoffen, dass der junge österreichische Weg – wie angekündigt – weitergegangen wird, es scheint zumindest eine Mannschaft zu entstehen, mit der man sich wieder identifizieren kann.


Zuseher: 8970
Tore:
0:1 (18.) Mayrleb
1:1 (73.) A. Ibertsberger



Aktualisierung: 15.07.2004 | 14:30 Uhr




[retour]

 
 
[an error occurred while processing this directive]