Test gegen Ried mit 1:2 verloren!



Wird Heinz unser Tor im Herbst sauber halten?

Das ist nur eine Frage von einer ganzen Liste an ungeklärten Umständen im Umfeld der Austria, und bevor man noch das Voralpenstadion zum Test gegen den SV Ried richtig betreten hat kamen neue Horrormeldungen via Handy, bzw. aus dem Radio.

'Naldo' und 'da Silva' vermochten nicht gerade Glanz zu verbreiten, vor allem die angeblich so positiven Eindrücke von Fabio da Silva konnte man nicht wirklich nachvollziehen. Blind kann es nicht besser treffen, und auch wenn etwa Naldo eine gute Flanke zustandebrachte, so durfte er bereits zur Pause unter die Dusche. Da Silva folgte in Halbzeit 2, überzeugt haben sie also nicht.

Über weite Strecken des Spiels drückte dann Ried gut gegen die nicht ganz so gut aussehende violette Abwehr, wobei sich Dragan Stoikic im Tor wirklich gut präsentierte, allerdings sollte man vielleicht Heinz Arzberger im Herbst trotz allem den Vorzug geben!

Nach 90 Minuten endete die Partie mit 2:1 für die Rieder, richtig begeistern konnte keine der Mannschaften, und woher einige Leute von der Qualität der Testspieler berichten konnten bleibt offen. Allerdings haben wir mit eigenen Augen gesehen warum man uns für die Spieler kein Geld abverlangt, selbst unser Management würde hier nichts bezahlen, das sagt wohl alles.


SV Ried - Austria Salzburg 2:1 (0:1)

Vöcklabruck, Voralpenstadion
1.000 Zuseher
Tore:
Marquinho, Gruber für Ried
Laessig für Salzburg

Die ersten Tests:
13:1 (3:0) Sieg in Bad Vigaun
5:0 (2:0) Erfolg gegen Union Mondsee


Aktualisierung: 25.06.2003 | 22:00 Uhr


[retour]