Samstag, 13.03.2004
Admira/Wacker - Austria Salzburg 3:2 (0:0)

Trotz enttäuschendem Saisonaufktakt setzte sich auch in die wenig beliebte Südstadt ein Union 30-Sitzer in Bewegung. Die zweite Hälfte der Fahrt wurde genutzt, um neue Schlachtgesänge einzuüben, wobei es uns vor allem ein Rudi Carell-Klassiker angetan hatte. Der Alkohlspiegel erwies sich dabei nicht unbedingt als besonders kreativitätsfördernd, und so kamen wir mit ungefähr 17 Versionen von "wann schießt ihr endlich wieder Tore" in der Südstadt an. Die Besetzung des Auswärtssektors war überraschend gut, alles in allem dürften rund 250 Fans der Austria vor Ort gewesen sein.

Trostlos wie eh und je präsentierte sich die Südstadt, wie man auf die kolportieren 1500-2000 Besucher kam, erscheint rätselhaft, in
Wirklichkeit waren´s wohl eher halb soviele. Aber immerhin kamen wir so in den Genuss, bei "Austria Salzburg - siege für uns" unser eigenes Echo zu vernehmen, was ja in besser gefüllten Stadien kaum möglich ist. Die Stimmung unter den Mitgereisten hat also gepasst, die Leistung der Mannschaft dagegen überhaupt nicht, und so setzte es die von allen befürchtete Niederlage. Trotz enormer Frustration sah eigentlich nur Schiri Stuchlik Probleme, als es sich ein paar Fans am Zaun gemütlich gemacht hatten. Weitere besondere Vorkommnisse blieben aus, und so kam man irgendwo zwichen Amstetten-West und Haag wieder einmal zur Erkenntnis, dass man sich das ganze schon lang nicht mehr antun würde, wären da nicht die anderen Leute, mit denen man sein Schicksal teilt und mit denen man immer wieder seinen Spaß bei den Fahrten hat, unabhängig vom Resultat. Es sei daher an dieser Stelle einmal allen jenen gedankt, auf die man bei diesem Verein wirklich stolz sein kann, nämlich die unentwegten Fans, die sich nie unterkriegen lassen. Wir sind Austria Salzburg!

Langsam aber sicher rückt nun auch Trainer Hörmann in den Brennpunkt der Kritik, für Patzer wie jenen von Heinz Arzberger beim 1:0 kann er zwar nichts, aber warum bewährte Kräfte einfach nicht berücksichtigt werden, sollte man nach 4 Spielen und nur einem Punkt doch irgendwie erklären können, was aber bis jetzt noch nicht wirklich der Fall war...

Zuseher: 1.500 (?)

Tore: 1:0 (55.) Markovic
2:0 (61.) Katzer
2:1 (75.) Pfeifenberger
3:1 (78.) Jugovic
3:2 (86.) Scharner


[retour]

 
 
[an error occurred while processing this directive]