Samstag, 18.10.2003, 15:30
Austria Salzburg - SV Pasching 0:2 (0:2)



Zu sagen, so ein „Unspiel“ wie dieses hätte es lange nicht gegeben wäre gelogen, außerdem würde es das Bregenz-Heimspiel aufwerten. Allerdings muß man sich die Frage stellen, ob es - in der Meisterschaft - so weitergehen kann. Null Einsatz, null Leidenschaft, null Konzept - und wieder eine verdiente Heimniederlage gegen einen direkten Konkurrenten.

Langsam ist man es leid, immer wieder die Ausreden von den „englischen Wochen“ zu hören.
Auch „Otto Normalverbraucher“ muss jeden Tag seine Leistung bringen, und das mindestens 5 Mal pro Woche. Keine Frage, der UEFA-Cup-Mittwoch hat Kraft gekostet, aber wofür haben wir dann so einen Riesenkader? Da muß sich auch der Trainer die Frage gefallen lassen, warum er nicht 2-3 „frische“ Spieler gebracht hat?

Es tut einfach weh, wenn man mitansehen muss, wie man wieder einmal kläglich gescheitert ist, Werbung in eigener Sache zu machen. Die Euphorie, die der Sieg in Udine zweifellos entfacht hat und die rund 10.000 Zuschauer angelockt hat, ist mit einem Spiel wieder dahin. Vielleicht begreifen einige nicht, wie ernst die Situation ist, die Mannschaften vor uns (weil dahinter ist eh niemand mehr) punkten regelmäßig und die Aufgabe wird nicht leichter. Bei einem Abstieg würde es wohl düster ausschauen, sowohl sportlich als auch finanziell, das sollte den Herren Spielern mal deutlich gemacht werden.

Die Süd knüpfte nahtlos an die Leistung der Mannschaft an, in Halbzeit eins ging´s zwar noch, aber nach der Pause war „tote Hose“. Ist aber auch nicht weiter verwunderlich, wenn jeder Ansatz von Stimmung durch einen Fehlpass im Keim erstickt wird. Applaus gab es nur noch einmal, als sich Roli Kirchler nach dem Spiel verabschiedete - eine schöne Geste.

War man nach der Udine-Partie noch der „Star“ in der Firma und bei Verwandten und wurde nach jeder Kleinigkeit ausgefragt, so wird man sich jetzt wieder von Arbeitskollegen & Familie anhören müssen, dass die „Deppen wieder verloren“ haben. Fussball ist eben ein schnellebiges Geschäft, man darf gespannt sein, ob der Lars jetzt wieder ein Ultimatum gestellt bekommt?!?



Zuseher: 10.900 (ca. 70 Anlagespezialisten)
Tore:
0:1 (17.) Atalay
0:2 (30.) Kiesenebner


Aktualisierung: 18.10.2003 | 22:55 Uhr


[retour]

 
 
[an error occurred while processing this directive]