Samstag, 10.09.2003, 19:30
SV Mattersburg - Austria Salzburg 0:1 (0:0)



Endlich gab es mal wieder einen neuen Auswärtsground zu erkunden, und so machten wir uns mit einem 50er-Bus auf ins Burgenland, um uns vom von den Medien hoch gepriesenen "Hexenkessel" selbst ein Bild zu machen. Der Auswärtssektor selbst erinnert irgendwie an die Stahlrohrkonstruktion im Horr-Stadion, mit dem Unterschied, dass alles - angefangen von den Herren der Exekutive bis zu den Verkäuferinnen am Bierstand - um eine Spur freundlicher ist als üblich.

Das Spiel selbst war keine Offenbarung, allerdings kann man keinem der Spieler den Willen absprechen, so hat man beispielsweise einen Amoah bei Sturm selten so aktiv gesehen. "Icke" Hässler scheint noch eine gewisse Eingewöhnungszeit zu brauchen, allerdings sieht man vor allem bei Standardsituationen und Flanken, dass er nach wie vor ein Klassespieler ist. Und dann war da noch Selim Teber, ein Mann, der das Zeug dazu hat, zum Publikumsliebling in Salzburg zu werden, sein "Goldtor" war der beste Beweis dafür. Man kann darüber streiten, ob die 3 Punkte verdient sind, denn auch die Mattersburger hatten gute Chancen, doch Arzberger und die Latte verhinderten einen Gegentreffer. Auf alle Fälle war der Sieg einer der Marke "überlebenswichtig", jetzt sind wir wieder dran und die nächsten Gegner lassen auf weiteren Punktezuwachs hoffen.

Die Mattersburger "Nordkurve" ist noch ziemlich ausbaufähig (akustisch so gut wie nie zu vernehmen), man muß einerseits sagen, dass sie besser ist als die der Paschinger, was allerdings andererseits auch wieder keine besondere Kunst ist. Von unserer Seite gab es sicher auch schon besseren Support, für einen Mittwochabend mit fünfstündiger Anfahrtszeit war es aber absolut okay. Auch die Bänderchoreo - feinstens untermalt mit Pyro - kam super rüber, alles in allem ein ziemlich erfolgreicher Tag!

Der erste "Dreier" ist also da, jetzt geht´s darum, weiter zu punkten, um den Anschluß nicht gleich wieder zu verlieren und die richtige Mannschaft für den UEFA-Cup zu finden, schließlich wollen wir den Udinesi Paroli bieten. HURRA, WIR LEBEN NOCH!


Zuseher: 9.200 (davon ca. 200 Salzburg Fans)
Tor: 0:1 (67.) Teber


Aktualisierung: 10.09.2003 | 23:55 Uhr



[retour]

 
 
[an error occurred while processing this directive]