Samstag, 9.8.2003, 19:30
Pasching - Austria Salzburg 3:2 (0:1)



0 Punke aus 3 Spielen, und dennoch begab sich eine "violette Karawane" ins Dorf der UI-Cup-Helden. Mit so einem Andrang aus Salzburg hatte man wohl nicht gerechnet, weshalb der Auswärtssektor ein wenig ausgedehnt werden mußte und diejenigen, die im "Käfig" keinen Platz mehr hatten, daneben untergebracht wurden.

Der Support war von Beginn an hervorragend und wenn man die Tabellensituation berücksichtigt fast schon sensationell, die Fans zeigten, dass sie weiterhin hinter der Mannschaft und vor allem hinter Lars Söndergaard stehen. Zu Spielbeginn wurden rote, weiße und violette Fähnchen präsentiert, die die TGS mitgebracht hatten, nach der Pause gab´s dann von unserer Seite violette und weiße Luftballons. Dazu kam auch einiges an Pyrotechnika zum Einsatz, untermalt von einem Spruchband der Tough Guys ("Bengalis statt Benali?"). Der Rahmen paßte also, zumindest von unserer Seite, die Paschinger hörte man - wenn überhaupt - nur dann, wenn sie auf ihre Trommeln einschlugen, Sprechchöre waren sowieso Mangelware ("Pasching, Pasching").

Zum Spiel: Nach circa 20-minütigem Abtasten kam die Austria immer besser ins Spiel, und nachdem Rene Schicker (der bei seinem Debüt durchaus gefallen konnte) noch mit einem herrlichen Schuß aus der Drehung knapp das Ziel verfehlte brachte uns Heiko Laessig mit einem Kopfball nach einer halben Stunde in Führung! Daran änderte sich auch bis zum Halbzeitpfiff nichts mehr, Pasching kam in Halbzeit 1 zu keiner wirklich erwähnenswerten Chance, zu gut stand unsere Abwehr. In den ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte änderte sich nicht viel am Spielgeschehen, doch dann kam der Auftritt von Schiri Falb: nach einem unnötigen Rückpaß von Scharrer (sonst einer der Besten) mußte Arzberger zweimal in höchster Not klären, doch als die Gefahr gebannt schien zeigte Falb plötzlich auf den Punkt - ein skandalöser Elfmeter, Arzberger soll Glieder berührt haben! Manchmal fragt man sich wirklich, ob unsere Schiedsrichter absichtlich so einen Sch...wachsinn zusammenpfeifen oder ob sie es einfach nicht besser können! Jedenfalls wurde damit das Spiel entschieden, der momentan in Hochform spielende Edi Glieder verwandelte sicher und setzte noch 2 weitere Treffer drauf, das 2:3 von Laessig (ebenfalls aus einem Strafstoß) 5 Minuten vor Schuß kam zu spät, obwohl die Austria noch eine Riesenchance auf den Ausgleich hatte, doch der Ball wurde von einem Verteidiger von der Linie gekratzt. Diesmal kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen, sie hat alles versucht, doch ihre Bemühungen wurden von einem Unfähigen mit einer Pfeife zunichte gemacht!

Jetzt stehen wir also wie im Vorjahr nach 4 Runden ohne Punkt da, allerdings ist fraglich, ob sich auch heuer wieder alles zum Guten wendet, vor allem wenn man sich die Gegner in den nächsten Runden anschaut!





Zuseher: 3.200 (ca. 540 Salzburg Fans)
Tore:
0:1 (30.) Laessig
1:1 (55.) Glieder (Elfmeter)
2:1 (72.) Glieder
3:1 (80.) Glieder
3:2 (86.) Laessig (Elfmeter)



Aktualisierung: 09.08.2003 | 23:50 Uhr




[retour]

 
 
[an error occurred while processing this directive]