Donnerstag, 17.7.2003, 18:00
SW Bregenz - Austria Salzburg 1:0 (0:0)



Die Austria hat ja in den letzten Jahren zur Genüge bewiesen, dass sie keinen großen Wert auf einen guten Start legt. Dennoch hatte man - nach einer langen Serie ohne Niederlage am Ende der vergangenen Saison und nach durchwegs guten Ergebnissen in der Vorbereitung - irgendwie ein gutes Gefühl, dass sich das heuer ändern würde.

Daher ging es mit einem ziemlich überfüllten 30-Sitzer und mit viel Euphorie ins Ländle. Nachdem es zu Beginn einige Reibereien bezüglich des Platzes für die Transparente gab (was wir aber nicht im Internet breittreten werden) war der Away-Sektor ziemlich gut gefüllt für ein Donnerstag-18 Uhr-Spiel, an die 200 Mitgereiste werden es wohl gewesen sein. Der Support ließ aber meist zu wünschen übrig, es schien als hätte sich die Sommerpause auf einige Stimmbänder negativ ausgewirkt. Auch bei den Bregenzern war nicht viel los, wer gedacht hätte, eine Szene wäre am Entstehen, wurde enttäuscht.

Das Spiel selbst war eine typische Auftakt-Partie, die Austria spielte anfangs gar nicht so schlecht, doch nach dem Ausschluß von Vuk (nach "Notbremse" an Kirchler) schien man zu glauben alles würde von alleine gehen, die Laufbereitschaft einiger ließ schon sehr zu wünschen übrig. Zur Pause stand es noch 0:0, doch als sich Jank (und man mußte kein Prophet sein um dies vorauszusehen) seine "Rote" abholte war es um uns geschehen. Das Goldtor für die "Fast-Schweizer" erzielte zur Abwechslung Axel Lawaree, einige unserer Spieler haben wohl schon einen Beistrich in der Unterhose, wenn sie nur diesen Namen hören. Positiv zu erwähnen wäre noch der Auftritt von Heinz Arzberger, der zeigte, dass er nach dem Abgang von "Safi" zurecht die neue Nr. 1 ist.

Jetzt kann das Motto nur lauten: Abhaken, sich neu motivieren, und das machen, was die Austria auch im Vorjahr gemacht hat, nämlich die Grünen ohne Punkte heimschicken!


Zuseher: 5.000 (ca. 200 Salzburg Fans)
Tor:
1:0 ( 56.) Lawaree


Aktualisierung: 19.07.2003 | 10:20 Uhr


[retour]

 
 
[an error occurred while processing this directive]