ÖFB-Cup - 3. Runde | Dienstag, 18.03.2003
Altach - Austria Salzburg 0:1 (0:0)

Beim Heimatverein unseres einstigen Europacup-Helden Adi Hütter ging es für unsere Austria um den Einzug in die nächste Cuprunde, wobei neben dem Acker vor Ort und der wohl heruntergekommensten VIP-Tribüne in Europa, vor allem auch der Dienstagtermin 15:30 Uhr in Erinnerung bleiben wird, aber man ist von den Herren in Wien ja bereits einiges gewohnt wenn es um Terminplanung geht.

Gut 30 Leute aus Salzburg fanden den Weg ins Ländle, und bekamen eine offensive Mannschaft zu Gesicht. Trotz aller Bemühungen und einer ganzen Menge an guten Chancen vermochte man es nicht die Überlegenheit vor der Pause zu wenigstens einem einzigen Tor zu nützen - zur Pause also ein Unentschieden.

In der 52. Minute allerdings endlich die Erlösung für die Mannen von Lars Söndergaard: Alex Schriebl netzt, nach Vorbereitung von Heimo Pfeifenberger, zur Führung ein! Doch der Bann war keinesfalls gebrochen, das Tor blieb der einzige Treffer in diesem Spiel, und vor allem gegen Ende kam Altach nochmals gut ins Spiel, und in Minute 89 gelang den Dorfkickern noch fast der Ausgleich.

Der Preis für den Aufstieg ins Viertelfinale war hoch, Julio Suazo sah die rote Karte in der 64. Minute - die angebliche Tätlichkeit war allerdings mehr als lächerlich (Suazo rannte einen Altacher nieder, und wurde dafür bestraft am Hinterkopf keine Augen zu besitzen) - und Stefan Marasek fällt nach hartem Foul mit Knöchelverletzung für 2 Wochen aus.

Besonders aufregend war Altach also nicht, obgleich sich der ersichtliche Trend der Fanfreundschaften, wie die Bilder beweisen, auch im Ländle herumgesprochen hat :)



Zuseher: 2.500 (davon 30 aus Salzburg)
Tor: Schriebl (52.)




[retour]

 
 
[an error occurred while processing this directive]