Donnerstag, 29.5.2003, 15:30
Austria Salzburg - SV Pasching 3:0 (1:0)



Es war der letzte von 36 Spieltagen der Saison 2002/2003, und wenn einem in der Winterpause jemand gesagt hätte, es würde noch eine Entscheidung fallen, dann hätte wohl jeder geglaubt, es ginge um den Abstieg. Was haben wir nicht alles durchgemacht in dieser Saison: zu Beginn sah es wirklich nicht gut aus, bis fast zum Ende der Herbstsaison galt es, den Punktepolster auf die direkten Abstiegskandidaten so groß wie möglich zu halten. Dann, als sich alles zum Guten wenden sollte, schien es so, als bekämen wir keine Lizenz für das folgende Spieljahr. Es gab den furiosen Abschied aus Lehen und den Einzug in unsere neue Heimat, und nun, am Ende einer Achterbahnsaison, stehen wir auf dem sensationellen 3. Rang, und seien wir uns ehrlich, ein 2. Platz wäre fast schon kitschig gewesen!

Im Kampf um einen Champions-League-Platz pilgerten nocheinmal 18.500 Leute ins Stadion Klessheim und bescherten der Austria ein volles Haus, während anderswo Meisterteller überreicht wurden, was nicht einmal halb so viele interessierte. Es herrschte von Beginn an eine Wahnsinnsatmosphäre, die nach gut 10 Minuten noch besser wurde, als Dominic Hassler das 1:0 erzielte. Mit einem Auge blickte man zwar immer wieder auf die Anzeigetafel um zu erfahren, was der GAK machte, aber auch die 1:0-Führung der Roten konnte die Stimmung nicht dämpfen. Als nach der Pause Kapitän Heiko Laessig per Kopfball das 2:0 fixierte war unsere Partie so gut wie gelaufen, und wenn man vereinzelten Verwirrten auf der Tribüne Glauben schenkte, so erzielte Kärnten im 5-Minuten-Takt den Ausgleich. Als es dann wirklich soweit war, glaubte es eh fast keiner mehr, und als es dann auf der Anzeigetafel eingeblendet wurde stand es schon wieder 2:1 für den GAK. Aber was soll´s, wir sind wieder international dabei und das ist mehr, als man sich je erträumt hatte! Quasi mit dem Schlußpfiff erzielte Alex Schriebl noch das 3:0 und danach gab es kein Halten mehr, tausende stürmten den Rasen um die Mannschaft zu feiern. Was wird wohl los sein, wenn es uns tatsächlich irgendwann wieder geligen sollte, österreichischer Meister zu werden?!?

Bleibt zu hoffen, dass die Leistungsträger gehalten werden können, dass weiterhin den Jungen eine Chance gegeben wird und dass sich vielleicht einige Sponsoren - auch aufgrund der Euphorie - zum Einsteigen bewegen lassen. Vor 10 Jahren war die Situation ähnlich, also Burschen, auf ein Neues, erobern wir Europa!

PS: Fast wäre die Polizei gestern überflüssig gewesen, sie mußte nur einmal eingreifen, nämlich als vor dem Spiel ein Radfahrer mit Pistole versuchte, ein Bierstandl zu überfallen, welcher aber von der Exekutive überwältigt werden konnte!

Zuseher: 18.500 AUSVERKAUFT! (ca. 100 Paschinger)
Tore:
1:0 ( 9.) D. Hassler
2:0 (51.) Laessig
3:0 (90.) Schriebl


Aktualisierung: 29.05.2003 | 23:30 Uhr



[retour]

 
 
[an error occurred while processing this directive]