Mittwoch, 16.4.2003, 18:00
Austria Salzburg - SW Bregenz 4:1 (2:0)


Das erste ORF Live-Spiel im Stadion gegen Bregenz, Ankick Mittwoch 18 Uhr. Es ist wirklich eine Frechheit, weder das Eröffnungsspiel, noch die GAK oder Rapid-Partie wurden übertragen. Dennoch kamen überraschend viele Fans ins Stadion, trotz Fernsehübertragung hatten wir wieder die meisten Fans der Runde. Gespannt war man auch auf die Verfassung der Südtribüne, schließlich war es das erste "normale" Spiel in Kleßheim, grauer Bundesliga-Alltag sozusagen. Umso positiver überraschte sowohl die Zahl der Fans in unserer Kurve, als auch die Stimmung. Man denke nur an ähnliche Spiele in Lehen, wo sich bestenfalls 40 Leute zum durchsingen motivieren ließen. Die Bänderchoreographie war dafür eher umsonst, kein Wunder, schließlich konnte sich mit der Aktion niemand wirklich identifzieren.

Der Auftritt unserer Mannschaft sorgte für zusätzliche Begeisterung, schon lange hat man keine so groß aufspielende Salzburger Austria mehr gesehen. Phantastisch die Oldies Kirchler und Pfeifenberger, aber auch der Rest der Mannschaft fiel nicht ab. Man fühlte sich zeitweise in die 90er Jahre zurückversetzt, als man nicht nur ins Stadion ging, weil man halt ein treuer Fan ist, sondern weil es auch am Rasen was zu sehen gab. Ein Tor schöner als das andere, vom perfekt aufgespielten 1:0 über eine Szewczyk-Freistoßgranate bis zum Kopfballtreffer des "Herrn der Lüfte", Heimo Pfeifenberger, und Thomas Eder traf schon wieder per Fernschuß. Kein Wunder, dass die Fans die Vertragsverlängerung für Trainer Söndergaard forderten ("Wer wenn nicht er ..."; "MIT Lars nach Europa"). Die letzte halbe Stunde ließ man dann die Zügel etwas lockerer und die Vorarlberger kamen etwas auf, mehr der Anschlußtreffer durch Lawaree und ein Stangenschuß schaute aber nicht mehr heraus.

Positiv zu erwähnen auch noch der Bregenzer Anhang, der für den Termin stark vertreten war, geschlossen supportete und auch nach dem 4:0 nicht aufsteckte. Respekt!

Zuseher: 8.500 (ca. 40 Bregenz-Fans)
Tore:
1:0 (23.) Pfeifenberger
2:0 (30.) Szewczyk
3:0 (50.) Pfeifenberger
4:0 (57.) Eder
4:1 (67.) Lawaree

Aktualisierung: 17.04.2003 | 11:50 Uhr



[retour]

 
 
[an error occurred while processing this directive]