Mittwoch, 06.11.2002, 19:30
SV Ried - Austria Salzburg 4:0 (2:0)


Wie üblich per Autos wurde die Fahrt ins Innviertel angetreten, wo wir im Stadion der Stadt Ried auf viel zu wenige Gleichgesinnte trafen. Eigentlich wäre nach der zuletzt aufsteigenden Form unserer Mannschaft ein randvoller Auswärtssektor Pflicht gewesen, davon konnte aber bei weitem nicht die Rede sein. Saukalt war´s, Stimmung wollte auch nicht so recht aufkommen, insgesamt war es sicher einer der schlechtesten Salzburger Auftritte der letzten Jahre. Sogar die Rieder waren diesmal bei uns zu vernehmen, was wohl alles aussagt.

Dazu kam noch das Spiel, oder besser gesagt die "Unparteiischen", die das Spiel mit einer klaren Fehlentscheidung zu unseren Ungunsten entschieden: ein Angerschmid-Schuss wurde vom klar in Abseitsposition stehenden Lasnik abgefälscht, 1:0 für Ried. Der beim Linienrichter zu Recht (aber wohl mit den falschen Ausdrücken) protestierende Roman Szewczyk sah wegen Schirikritik "rot", damit konnte man diese Partie abhaken. Zu zehnt geriet unsere Austria in ein mittleres Debakel, 4:0 hieß es am Ende für die Rieder.

Im Auswärtssektor vertrieb man sich in der zweiten Halbzeit die Zeit mit dem Basteln von überlangen Fahnenstangen und Diskussionen, wie man den Gendarmerie-Pyrosuchtrupp überlisten könnte - dass das diesmal scheiterte, sieht man an den Bildern. Fazit: wenn´s immer so wäre, wie diesmal in Ried, könnte man sich das Auswärtsfahren glatt abgewöhnen.


Zuseher: 5.500 (davon ca. 300 Salzburg Fans)
1:0 (25.) Lasnik
2:0 (43.) Kührer
3:0 (61.) Kührer
4:0 (90.) Akagündüz



[retour]
 
 
[an error occurred while processing this directive]