Samstag, 26.10.2002, 15:30
Austria Salzburg - GAK 1:1 (1:1)

Austria Salzburg - GAK, da war für jeden was dabei, für die einen der Kampf um wichtige Punkte gegen den Abstieg, für die anderen der Kampf um den besten Bundesländer-Mob und für die dritten war "kein Mensch ist illegal"-Tag angesagt. Die Stierwascher entdeckten nämlich ihre politisch korrekte Ader und bereiteten eine Zettelchoreographie in den Farben schwarz-rot-gelb (hätte grade noch grün gefehlt) vor, allerdings waren mindestens 90% der Fans unserer Meinung, nämlich dass es für die Asylpolitik-Debatte geeignetere Orte als das Lehener Stadion gibt. Ein Polit-Kasperltheater wie auf Innsbrucks Nordtribüne interessiert uns ebenso wenig wie rechtsextreme Auswüchse beim GAK.

Die GAKler stellten erstmals einen Mob auf die Beine, der nicht nur vor dem Stadion, sondern völlig überraschend auch im Stadion Akzente setzen konnte, insgesamt jedenfalls einer der besten Auftritte dieser Saison im Sektor 2. Auf unserer Seite war´s eher eine müde Angelegenheit, obwohl der Block wie auch das übrige Stadion recht gut besucht war. Durch Kinderaktion und Bierkisten-Eintritt wurde eine recht ordentliche Besucherzahl von knapp 7000 erreicht. Auf Dauer wird man die zusätzlichen Besucher aber kaum gewonnen haben, gezeigt wurde die gewohnte Schmalkost, zwar mit Einsatz und Herz, aber wenig zielführendes. Vor allem in der zweiten Halbzeit war die Austria klar überlegen, konnte sich aber praktisch keine Torchance erspielen. Dazu kam noch Schiri Drabek, der uns zumindest einen klaren Handelfmeter verwehrte - den (vor)letzten beißen die Hunde, in Sachen Schiedsrichter-Fehlentscheidungen sind wir in dieser Saison wahrlich nicht begünstigt.

Interessantes spielte sich im Laufe der zweiten Halbzeit vor dem Stadion ab - der Tagessponsor wollte direkt vor unserem Block eine Gratis-Verkostung von Colaradler in Flaschen durchführen, musste aber auf Anweisung der Polizei seine Kisten wieder einpacken. Wahrscheinlich ist den Gesetzeshütern auch aufgefallen, dass das Gesöff ungenießbar war und daher nur eine Funktion als Wurfgeschoss erfüllen hätte können ...


Zuseher: 6.500 (davon ca. 300 GAK Fans)
1:0 (18.) Kirchler
1:1 (21.) Ehmann


[retour]
 
 
[an error occurred while processing this directive]