Samstag, 2. Mai 1998, 15:30
GAK - Austria Salzburg 0:2 (0:0)

Nun aber zur Sache: nach einer wenig aufregenden Busfahrt mit sehr schwacher Absolut-Besetzung kamen wir rund eine halbe Stunde vor Spielbeginn in Graz an, und siehe da: die Kartenvergabe funktionierte einwandfrei, es konnten sogar problemlos (und ohne Ausweis) ermäßigte Karten erstanden werden. Zugegeben, es wollten diesmal nur knapp 8000 Leute das Spiel sehen, aber immerhin. Der zweite erfreuliche Aspekt dieser Fahrt war die Rückgabe des beim USA-Länderspiel gestohlenen Stierwåscher-Transparents durch Bundesliga-Fankoordinator Rudi Koblowsky.

Zum Spiel: nachdem die erste Drangperiode der Grazer überstanden war, übernahm die Austria das Kommando und hätte eigentlich schon viel früher in Führung gehen müßen, aber diese Chancenauswertung muß wohl Magengeschwüre beim "Goleador" hervorrufen: nicht umsonst haben wir bisher in der gesamten Saison nur acht Tore mehr als Absteiger Admira/Wacker erzielt. So ließ uns die Austria bis zur 75. Minute auf ihr erstes Tor warten: nach Flanke von Amerhauser war Aufhauser zur Stelle. Kurz vor Schluß fixierte dann Edi Glieder den ersten Sieg der Austria beim GAK seit (laut "Krone") 20 Jahren. Als Austria-Fan kannte man das Gefühl des Auswärtssieges in den letzten beiden Saisonen teilweise nur noch vom Hörensagen, und jetzt gleich zwei Auswärtssiege in Serie, wirklich unglaublich! Lustig war auch wieder einmal der GAK-Anhang, denn wenn das "steht auf, wenn ihr sonst nichts könnt" nicht funktioniert (und das war diesmal der Fall), ist überhaupt nichts mehr los in Graz.

Die Rückfahrt stand dann im Zeichen eines Dauerkonflikts zwischen Busfahrer und dem Rest der Insassen, der Chaffeur verlor vollkommen die Nerven, obwohl es eigentlich relativ gesittet zuging. Höhepunkt: irgendwo zwischen Bad Mitterndorf und Bad Ischl blieb er stehen und wollte Hannes S. aussteigen lassen, weil ihn dieser angeblich "bedroht" hatte. Nachdem der Fahrer einsah, daß eine derartige Aufforderung sinnlos ist, gab er dem "Übeltäter" auf "Bewährung" eine "letzte Chance", und die Fahrt wurde wieder fortgesetzt. Man darf schon gespannt sein, mit welchem Busunternehmen die nächsten Auswärtsfahrten bestritten werden!

Zuseher: 7953 (davon 250 Austria-Fans, 100 aus Salzburg), Tore: Aufhauser (75.), Glieder (90.)

[retour]

 
 
[an error occurred while processing this directive]