Samstag, 14. März 1998, 15:30
SV Ried - Austria Salzburg 3:1 (2:0)

Wieder einmal stand die kürzeste Auswärtsfahrt der Saison am Programm. Auf Initiative von Bad Ischl - Schorsch wurden neue, superbillige Bengalische getestet, die sich allerdings als unbrauchbar erwiesen: sie brannten zwar ewig lang, aber die Leuchtkraft war minimal. Daher sahen die 30 Feuerchen am Spielfeldrand eher peinlich aus.

Genauso wie die Bengalischen versagte dann die Austria auf dem Spielfeld: bereits nach neun Minuten fiel das 1:0 für die Innviertler, und die noch-Weber-Truppe konnte (oder wollte?) nichts dagegen unternehmen. Nach einer halben Stunde wurde es mir dann zuviel: ich entschied mich, mir dieses Trauerspiel nicht länger anzutun, und verbrachte die verbleibende Spielzeit mit einigen anderen Leuten am Bierstand. Der Rest der Blamage entzieht sich daher meiner Kenntnis, jedenfalls endete das Spiel mit einer 3:1-Niederlage, wobei unserem Anschlußtreffer zum 2:1 ein klares Handspiel von Winklhofer vorausging.

Aber nicht nur die Austria, auch die Dorfgendarmen sorgten für einigen Ärger: zunächst wurden die Personalien unseres Franzi "die Ruhe in Person" Mehrl aufgenommen, weil er am Zaun hinter der "Tribüne" saß (von dort aus verfolgt er schon seit Jahren die Spiele in Ried) und nicht sofort gehorchte als er aufgefordert wurde, den "Aussichtsturm" zu verlassen. Wegen dieser lächerlichen Aktion wurde ihm sogar eine Anzeige und ein Stadionverbot angedroht!!! Nach dem Spiel verwehrten uns dann diese Wichtigtuer den Zutritt zum Rieder Bereich, mit dem Hinweis, daß die Fanbereiche immer schon strikt getrennt waren. Tatsache ist allerdings, daß wir seit dem Aufstieg der SV Ried jedesmal mit dem befreundeten Fanclub schwarz-grün im Vereinsstüberl noch ein paar Getränke zu uns genommen haben und es noch nie irgendwelche Probleme gegeben hat. Über einen Umweg bahnten wir uns dann doch noch den Weg in die Kantine, und es wurde (wie üblich) trotz allem auch diesmal wieder ein ziemlich feucht-fröhlicher Abend!

Zuseher: 5000 (davon 1000 Austria-Fans, 500 aus Salzburg), Tore: Oerlemans (9.), Strafner (43.), Scharrer (76.); Lesiak (55.);

[retour]

 
 
[an error occurred while processing this directive]