Samstag, 22. November 1997, 15:30
Austria Salzburg - Austria Lustenau 2:0 (0:0)

Das "kleine" Westderby brachte im letzten Heimspiel vor der Winterpause den sechsten Heimsieg in Serie, und wir bleiben "dran" an den UEFA-Cupplätzen. Damit wären die positiven Aspekte auch schon aufgezählt, über die Leistung der Salzburger Austria hüllen wir lieber den Mantel des Schweigens. Nach einer katastrophalen ersten Halbzeit waren wir in der zweite Hälfte immerhin die "relativ" bessere (eigentlich aber nur die weniger schlechte) Mannschaft und kamen daher nicht unverdient zu einem 2:0-Heimsieg, der allerdings erst kurz vor Schluß fixiert werden konnte. In der 85. Minute hätte Lustenau mit seiner einzigen Torchance sogar noch ausgleichen können, aber mit der gezeigten Leistung wäre ein Punktegewinn für die Vorarlberger wirklich zuviel des Guten gewesen. Sie können eigentlich nur froh sein, daß es im Abstiegskampf mit Admira/Wacker eine fast unschlagbar schlechte Mannschaft in der ersten Liga gibt. Noch ein Wort zu den oft so gelobten Austria Lustenau-Fans: im Auswärtssektor versammelte sich nur eine Handvoll Vorarlberger, kein einziges Transparent, keine Unterstützung für die eigene Mannschaft, kurz gesagt: auswärts ist dieser Verein weder aus sportlicher Sicht, noch von seinen Fans eine Bereicherung für die Liga.

Zuseher: 6500 (davon 30 Lustenau-Fans), Tore: Ivanauskas (52.), Aufhauser (90.);

[retour]

 
 
[an error occurred while processing this directive]