Samstag, 18. Oktober 1997, 15.30
Austria Salzburg - Admira/Wacker 1:0 (0:0)

Eines der schlechtesten Spiele, die ich je gesehen habe, "Not gegen Elend", so ähnlich könnte man dieses Gekicke am Lehener Rasen bezeichnen. Da unserer Austria kaum zusammenhängende Aktionen gelangen, und die Admira sogar Chancen auf den Führungstreffer hatte, mußten wir uns auf das "ansparen" eines Elfmeters konzentrieren. Immerhin - dieses Vorhaben gelang, Edi Glieder verwandelte souverän, und der vermutliche Fixabsteiger war damit geschlagen. Erstmals seit langem wurde sogar nach dem Schlußpfiff die siegreiche Austria ausgepfiffen, und ich muß sagen, daß es diesmal wirklich berechtigt war, obwohl ich derartige Aktionen normal immer verurteile. Offensichtlich war also auch der 3:0-Auswärtssieg bei Rapid nicht die große Wende, auch wenn wir in der Tabelle plötzlich wieder in die UEFA-Cup-Zone aufgerückt sind. Eines muß man der Mannschaft allerdings zu gute halten: Admira hatte an diesem Tag fast so eine Art Heimvorteil, denn die Atmosphäre im Lehener Stadion erinnerte schon sehr an die Südstadt.

Zuseher: 7500 (darunter 3 Admira-Fans, die allerdings von der Polizei abgeführt wurden, nachdem sie sich in den 4-er Sektor verirrt hatten). Tor: Glieder (55.,E);

[retour]
 
 
[an error occurred while processing this directive]