Samstag, 20. September 1997, 15.30
Austria Wien - Austria Salzburg 2:1 (1:1)

Eine neue 3500-Sitzplatz-Tribuene auf der einstigen Ziegenweide sorgte erstmals für gute Sicht auf das Spielfeld. Bereits nach wenigen Minuten gingen wir per Eigentor 1:0 in Führung, ab diesem Zeitpunkt wartete unsere Austria aber nur mehr darauf, bis die Wiener endlich auch ins eigene Tor treffen würden, was dann auch geschah. Noch dazu kam der Ausschluß von Ivanauskas, der schon wieder durch seine Disziplinlosigkeit der Mannschaft schadete. Aber nicht nur die Mannschaft, auch die Salzburger Fans hätten sich an diesem nachmittag keinen Punkt verdient: praktisch null support kam von der neuen Tribüne, alle saßen nur herum und ließen sich die Herbstsonne auf den Bauch scheinen. Ein Lob soll an diesem Tag doch noch verteilt werden, und zwar an die Wiener Polizei: eine vorbildliche Absicherung des Auswärtssektors sorgte für einen "reibungslosen" Abgang aus dem Horrstadion!

Zuseher: 7000 Rachimov (5./ET); Zuseher: 6.000 (200 Austria-Fans, 70 aus Salzburg);

[retour]
 
 
[an error occurred while processing this directive]