Samstag, 16. August 1997, 15.30
Austria Salzburg - GAK 2:1 (0:1)

Die Austria begann gut, spielte auch die eine oder andere Chance heraus - und geriet 0:1 in Rückstand. Ab diesem Zeitpunkt konnte man die fast grenzenlose Verunsicherung der Mannschaft buchstäblich fuehlen, es gelang so gut wie nichts mehr. Ein gellendes Pfeiffkonzert verabschiedete die Mannschaft in die Kabine: super Leute! Das ist genau das, was die Mannschaft in der jetzigen Lage brauchen kann. Anstatt gerade jetzt einen moralischen Rückhalt zu geben, macht man die am Boden liegenden noch zusätzlich fertig. Aber das sind eben genau die Leute, die sich die Austria mit ihrer Fanpolitik in den vergangen Jahren "gezüchtet" hat. Ein Wunder, daß sich die Mannschaft nach Seitenwechsel einigermaßen erholte, doch mehr als ein Unentschieden nach dem Kogler-Ausgleich schien nicht mehr möglich, bis zur 90. Minute: nach einem Freistoß-Geschenk verwertete Aufhauser die Flanke zum 2:1, das den erst zweiten Sieg der Saison bedeutete!

Zuseher: 8.000; Tore: Kogler (52.), Aufhauser (90.)

[retour]
 
 
[an error occurred while processing this directive]